Hygiene-Vorkehrungen in unserer Praxis:

 

  • Alle Behandlungszimmer sind mit einer Plexiglasscheibe auf den Tischen als „Spuckschutz“ ausgestattet.
  • Vor, während und nach der Behandlung wird ausgiebig gelüftet, auch bei kälteren Außentemperaturen – deshalb bitte auf warme Kleidung achten.
  • Behandlungsinhalte werden so gewählt, dass mehr als der Mindestabstand gewährleistet ist. Sollte das nicht möglich sein, tragen wir einen Mundschutz.
  • Bitte bringen Sie eigene Schreibgeräte bzw. für Ihre Kinder Buntstifte mit, wenn das in der Therapie benötigt wird.
  • Auch können Sie gerne ein eigenes Getränk, z.B. stilles Wasser, mitnehmen.
  • In besonderen Fällen wird Schutzkleidung, Haube und Mundschutz getragen.
  • Arbeitsflächen, Material, Türgriffe usw. werden nach jeder Behandlung desinfiziert.
  • Nicht oder schwer zu desinfizierende Materialien können derzeit nicht verwendet werden. Der Bewegungsraum ist deshalb nur teilweise zugänglich.
  • Wir arbeiten aktuell mit einem speziellen Zeitplan, die Behandlungen beginnen zeitversetzt in den verschiedenen Räumen, damit Begegnungen minimiert werden. Es ist daher wichtig, dass die Therapien pünktlich beginnen und enden.
  • Der Wartebereich wird zur Zeit nicht genutzt, bitte gehen Sie nach dem Händewaschen direkt zu Ihrem Behandlungsraum.

Sollten Sie oder Ihre Angehörigen Erkältungs- und/oder Krankheitssymptome haben, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf, bevor Sie in die Praxis kommen. Wir klären dann das weitere Vorgehen. Vielen Dank!

In geeigneten Fällen bieten wir auch Videotherapie an, wir informieren Sie gerne.

Sie haben noch Fragen? Bitte wenden Sie sich an uns.